Auszeit Beziehung

In Deiner Beziehung läuft es momentan nicht sonderlich gut? Aus diesem Grund überlegst Du nun, eine Auszeit zu nehmen? Wir verraten Dir, ob eine Trennung auf Zeit wirklich Sinn macht und was Du dabei beachten solltest!

Tipps für die Auszeit in der Beziehung

Nicht immer kann eine Beziehungspause sinnvoll sein. Entscheidend ist hierbei vor allem, ob das Paar die Beziehung innerlich bereits aufgekündigt hat oder noch nicht. Ist letzteres der Fall, kann Distanz durchaus helfen:

  • So können sich beide über ihre Gefühle wieder im Klaren werden.
  • Zudem lassen sich dank der Entfernung häufig klarere Entscheidungen treffen.

Eine Auszeit in der Beziehung nehmen: Absprachen treffen

Vorab solltet Ihr beide klare Absprachen treffen. So sollte geklärt werden, wie lange diese Auszeit dauert, wie sie ablaufen sollte und was in diesem Zeitraum erlaubt ist.

Das Gleiche gilt auch für gemeinsame Treffen: Soll totale Funkstille herrschen? Oder wollt Ihr Euch während der Pause treffen?

Ist eine Auszeit in der Beziehung sinnvoll oder nicht?

Eine Auszeit ist nur dann sinnvoll, wenn beide die Zeit nutzen können, um bestimmte Fragen für sich zu beantworten.

  • Hierbei ist es jedoch wichtig, sich nichts vorzumachen.
  • Nur dann kannst Du herausfinden, in welchem Zustand Deine Liebe eigentlich ist.

Zugleich lässt sich auf diese Weise erkennen, ob es sich um Liebe oder eher um Gewohnheit, um Leidenschaft oder um Einsamkeit handelt.

Anschließend solltet Ihr gemeinsam und offen klären, ob Ihr die Beziehung erhalten wollt – und welche Ziele Ihr habt.

Eine Auszeit in der Beziehung nehmen: gemeinsames Austauschen

Experten empfehlen, sich ab und an miteinander auszutauschen. Denn nur so kann der Partner erfahren, ob der Andere die Beziehung bereits abgeschrieben hat. So macht er sich keine Hoffnungen und wird nicht unnötig verletzt.

Mit der Auszeit die Beziehung retten?

Sei Dir in jedem Fall bewusst, dass selbst eine gut geplante Auszeit kein Zuckerschlecken ist. Denn hierbei kommt es auf viel Durchhaltevermögen an.

Dabei hilft es häufig, sich die Gemeinsamkeiten klar zu machen. Auch die geteilten Erinnerungen spielen eine bedeutende Rolle. Ein Schatz, der das schnelle Wegschmeißen häufig nicht wert ist.

Beziehungsauszeit: Lohnt es sich, zu kämpfen?

Häufig stellen die Partner fest, dass es noch einiges an dem Anderen gibt, das interessant oder faszinierend ist. Trifft dies zu, dann lohnt es sich in jedem Fall zu kämpfen.

Zumal viele davon ausgehen, dass mit einem anderen Partner alles sehr viel besser sein wird. Dies ist meist jedoch nicht der Fall.

Denn gerne wird in diesem Zusammenhang vergessen, dass man stets auch die eigenen Schwächen mit in die Beziehung nimmt. Und so wird es mit dem nächsten Partner zwar anders schwierig, doch eben auch schwierig.