Beziehung auffrischen

Du bist schon lange mit Deiner Partnerin zusammen und aus der anfänglichen Verliebtheit ist längst eingespielte Beziehungsroutine geworden? Du fragst Dich nun, wie Du Deine Beziehung wieder auffrischen kannst? Wir verraten es Dir!

So kannst Du Deine Beziehung auffrischen

Zunächst einmal ist es völlig normal, dass sich nach einiger Zeit eine gewisse Routine einspielt – das muss jedoch nicht heißen, dass das Feuer zwischen Euch beiden erloschen ist! Doch gibt es einige Tipps und Tricks, wie der Funke wieder entfacht werden kann:

Beziehung aufpeppen: die Tricks

Wer kennt das nicht: Im Laufe der Zeit stören einen immer häufiger Kleinigkeiten, über die man am Anfang schmunzelnd hinweg sehen konnte. Klassiker sind zum Beispiel die nicht zugeschraubte Tube Zahnpasta oder die chronische Unpünktlichkeit des Partners.

  • versuche jedoch nicht, Deine Partnerin zu ändern
  • ansonsten bekommt sie schnell das Gefühl, dass Du sie ändern möchtest
  • auf diese Weise sind Frust und Streit vorprogrammiert

Wichtig ist auch der jeweilige Umgangston miteinander: Wer von dem Partner verlangt “Endlich mal den Müll runter zu bringen”, der muss sich über eine pampige Antwort nicht wundern.

Besser: eine Bitte wie “Ich würde mich freuen, wenn Du auf dem Weg nach unten am Müllcontainer vorbei gehen könntest!”

Beziehung aufpeppen und retten: weitere Tipps

Wer hört nicht gerne Komplimente? Eben. Umso schöner ist es daher, wenn Du Deiner Partnerin gegenüber ab und an Dinge ansprichst, die Dir an ihr gefallen.

  • zugleich solltest Du Dich auf die positiven Aspekte Eurer Beziehung konzentrieren
  • denn wer ständig nach Fehlern sucht, der wird mit Sicherheit nicht glücklich werden

Ebenso schön ist es, gemeinsam in schönen Erinnerungen zu schwelgen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem erneuten Besuch des Ortes, an dem Ihr Euch kennengelernt habt?

Beziehung mit Ritualen aufpeppen

Glückliche Paare haben gemeinsame Rituale, mit denen die Liebe gefeiert wird. Gut ist zum Beispiel ein Jour fixe, an dem sich die beiden ganz bewusst Zeit für sich selbst nehmen. An diesem Abend könnt Ihr zum Beispiel weg gehen oder einen gemeinsamen Videoabend auf dem Sofa veranstalten.

Eine gute Beziehung aufbauen: weitere Tipps

Wichtig ist es, füreinander da zu sein – und zwar nicht nur im physischen Sinne. Denn der Partner muss sich aufgehoben fühlen – vor allem dann, wenn es einmal nicht so gut läuft.

  • versuche also, ihr Vertrauen zu halten und ihr den Rücken zu stärken
  • dies schweißt Euch als Paar umso stärker zusammen

Wer als Paar die ganze Zeit auf dem heimischen Sofa verbringt, muss sich nicht wundern, wenn das Feuer nach einer Zeit lang erlischt. Versuche daher, auch nach längerer Beziehung Deine Partnerin zu überraschen – wie beispielsweise mit einem Blumenstrauß oder einem schönen Geschenk.

Beziehung sexuell auffrischen

Auch der wichtigsten Nebensache der Welt solltest Du einige Aufmerksamkeit schenken. Denn Sex ist ein wichtiger Indikator dafür, wie es zwischen Euch beiden läuft.

Was gefällt ihr im Bett?

Zeige ihr daher, dass Du Lust auf sie hast. Nicht minder wichtig: Gehe darauf ein, was ihr im Bett gefällt – so kommt ihr beide auf Eure Kosten und seid deutlich glücklicher.

Beziehung retten und Erwartungen herunter schrauben

Häufig stellen unglückliche Paare zu hohe Anforderungen und Erwartungen aneinander. Kein Wunder, dass auf diese Weise Enttäuschungen vorprogrammiert sind.

  • umso wichtiger ist es daher, realistisch zu bleiben
  • auf diese Weise wird Frust verhindert
  • ansonsten können sich gefährliche Spannungen aufbauen, die sich irgendwann explosionsartig entladen

Zeit also, sich von irgendwelchen unerreichbaren Liebesmythen zu verabschieden. Denn jede Beziehung ist etwas Besonderes und weist ihre ganz speziellen Eigenheiten auf. Glückliche Paare wissen also, was sie aneinander haben – und was den Anderen glücklich macht.

Beziehung retten – aber wie?

Eure Beziehung steckt in einer Krise? Dann liegt es vielleicht auch daran, dass Ihr beide Euch keine ausreichende emotionale und instrumentelle Unterstützung gebt. Diese ist jedoch besonders wichtig.

  • schon Kleinigkeiten üben eine große Wirkung aus
  • versuche daher, mit kleinen Worten und Taten auf Deine Partnerin einzugehen

Dies ist umso wichtiger, da jeder Mensch das Bedürfnis hat, geschätzt zu werden. Dies geht einher mit dem Verlangen nach Unterstützung und Verbundenheit.

  • Frauen reagieren vor allem auf Rückhalt, der verbal kommuniziert wird (emotionale Unterstützung)
  • Männer hingegen sprechen eher auf Rückhalt an, der durch Handlungen gezeigt wird (imstrumentelle Unterstützung)
  • darauf solltet Ihr Euch beide einrichten und entsprechend danach handeln
  • denn je mehr ein Paar sich gegenseitig unterstützt, desto glücklicher wird es auch

Beziehung retten: noch mehr wertvolle Tipps

Glückliche Paare wissen es längst: mit einem täglichen Gedankenaustausch bleibt der Partner über den Alltag und das Leben des Anderen jenseits der Partnerschaft stets auf dem Laufenden.

Denn glückliche Paare sprechen miteinander und über alles Mögliche – und nicht nur über das, was sie gemeinsam verbindet.

  • frage sie daher gezielt nach ihren besten Freunden oder Lebensträumen
  • zugleich solltest Du in Euren Gesprächen stets gut zuhören und persönliche Fragen stellen
  • bei einem solchen Gedankentausch könnt Ihr zudem weiteren alten Ballast abwerfen

Beziehung aufpeppen: Veränderungen umsetzen

Allzu leicht kann man im Alltag in einen gewissen Trott geraten – und Leidenschaft und Sexualität bleiben schnell auf der Strecke.

  • es ist aber völlig normal, dass die romantische und leidenschaftliche Liebe im Laufe der Zeit abnimmt
  • das Gleiche gilt für die Häufigkeit des Sex
  • im Gegensatz dazu wird die kameradschaftliche Liebe, also das Gefühl von Freundschaft und Intimität, stärker

Dennoch solltest Du Dich bemühen, Veränderungen auch umzusetzen und den Funken im Alltag wieder zu entfachen. Gut dafür geeignet sind beispielsweise:

  • ein handgeschriebener Gutschein für eine Massage
  • ein romantisches Dinner in einem Restaurant
  • das Einrahmen lassen Eures gemeinsamen Lieblingsfotos

Auch die Sexualität kann übrigens wieder angekurbelt werden. Häufig bedarf es hierfür nur eines Ortswechsels – und unvergessliche Nächte sind vorprogrammiert!

Mit diesen Tipps kannst Du Deine Beziehung retten

Du musst Dir keine Sorgen machen, wenn sich im Laufe Eurer Beziehung eine gewisse Routine einstellt. Besorgniserregend wird es allerdings dann, wenn Ihr irgendwann nur noch nebeneinander herlebt und kein gegenseitiger Austausch mehr stattfindet.

Umso wichtiger ist es daher, seine Beziehung mithilfe von kleinen Tricks und Tipps aufzufrischen. Perfekt hierfür geeignet sind zum Beispiel gemeinsame Unternehmungen, die auch an einem Jour fixe stattfinden können.

Zugleich solltest Du darauf achten, Dich auf die positiven Dinge in Eurer Beziehung zu konzentrieren und auf Deine Partnerin auch nach einer längeren Beziehung umfassend einzugehen. Denn eine schlechte Kommunikation führt unweigerlich zur Trennung!