Das allgemeine Flirtspiel

Frauen verführen

Beim letzten Workshop in Stuttgart habe ich mit einem Teilnehmer eine zweier Mädelsgruppe angesprochen, die in einem Außenbereich eines Cafés in der Bahnhofsvorhalle saßen. Der Teilnehmer hat sich demnach bei „seinem Zielobjekt“ vorgestellt und es entstand eine Interaktion. Ich staunte nicht schlecht, als sie so dermaßen angezogen von ihm gewesen ist, sodass ich in mich hineinlächelte. Meine Gesprächspartnerin teilte mir mit, dass beide Mädchen seit langem Singles seien und schon lange darauf gewartet haben, wieder einmal echte Kerle kennen zu lernen. Das Gespräch dauerte auch bestimmt 15 Minuten an, die beiden tauschten Nummern aus und wie ich später erfahren sollte, haben sich die beiden am selben Abend zu einem spontanen Treffen verabredet. Ein paar Tage später erhielt ich die Nachricht von ihm, die Verabredung sei langweilig gewesen, der Funke ist nicht übergesprungen, die Spannung war nicht vorhanden.

Im Grunde ist es eine wesentliche Fähigkeit von einem Verführer, sexuelle Spannung in Form von einem Flirtspiel aufzubauen. Und das kann nun wirklich jeder Mann erlernen. Führe Dir bitte vor Augen in welcher Situation wir uns befinden. Ein Mann trifft auf eine Frau und beide finden sich sympathisch, weshalb sie sich verabreden. Früher oder später kommt es dann zu der Situation, in der sich die beiden Geschlechter gegenübersitzen / gegenüberstehen. Nun kannst Du die Situation sehr auflockern, indem Du ein paar Dinge beachtest.

Die richtige Einstellung zur Sache

Ein wesentlicher Merksatz ist, dass Du nur Dinge erzählen solltest, mit denen die Frau auch etwas anfangen kann. Es soll ein Beispiel folgen:

a) Da habe ich mir das Auto angeschaut. Schon immer wollte ich mal so einen Porsche fahren. Das habe ich dann auch getan. So ein Auto ist voll teuer. Das kann ich mir nie leisten. Alleine die Herstellung von dem Wagen ist sehr kostspielig. Die Probefahrt war dann auch schonwieder vorbei. Schön wars allemal.

b) Schon immer mal wollte ich in meinem Leben mit so einem teuren Luxusauto wie Du die aus den ganzen Actionfilmen kennst, eine kleine Spritztour machen. Ich habe da so einen Bekannten, der ist Autohändler und der wusste von meinem kleinen Traum. Als ich mich ans Steuer saß, kam mir mein Puls so rasend schnell vor. Genau so wie damals als ich das erste Mal vom 5er gesprungen bin. Der Motor brummte auf und ich hatte die ganzen Auto-Grils von den Formel 1 Rennen vor Augen. Ich holte nochmal tief Luft und fuhr ganz vorsichtig über das Autogelände, in der Hoffnung, keinen Unfall zu verursachen. Übrigens hätte der Autohändler die Rechnung übernommen, wenn ich geblitzt worden wäre. So fuhr ich dann los und als ich Gas gab, wurde ich in den Fahrsitz aus weichem Leder gedrückt…

In Beispiel b) sind ganz viele genaue Beschreibungen vorhanden. In diesem Fall kann sie Dir folgen. Es sagt auch etwas über Dich aus, da beispielsweise Vorlieben für schnelle und abenteuerliche Fahrten vorhanden sind. So dürfte das Vertrauen zwischen Euch noch ein Stückchen tiefergehender werden.

Überlege Dir genau, was deine Interessen sind. Was machst Du gerne in deiner freien Zeit, was genau magst Du daran? Wie sieht dein Arbeitsablauf aus? Welche Dinge sind erwähnenswert und vor allem wie kannst Du diese beschreiben. Du hast die Möglichkeit Dir einen Roman von Nicholas Sparks zu holen. Dieser ist preisgünstig und enthält detaillierte Beschreibungen von der Umwelt. Liest Du in der Regel Sachtexte (Wirtschaftsberichte, Tageszeitungen) ist die Sprache sehr nüchtern. Vergleiche die beiden Formen.

Anschließend kannst Du Dir Geschichten überlegen, die wie in Beispiel b) formuliert sind. Denk dran. Die Frau sollte immer Dir und deinen Ausführungen folgen können. Hier nun ein Gegenbeispiel.

c) Ich arbeite in der Stadtverwaltung und sitze am Schalter. Die Stühle sind sehr bequem und wir haben letzte Woche neue Aktenordner bekommen. Meine Arbeitskollegen sind voll cool. Die machen sich immer über so komische Kunden lustig. Ich muss dann immer bis sechs arbeiten. (Sehr unspezifisch, könnte einen Bruch auf der Vertrauensebene zur Folge haben, was sagt das über Dich aus?)

d) Erstmal versprichst Du mir, nicht anzufangen zu lachen. Ich habe auf den ersten Blick den langweiligsten Beruf, den Du Dir vorstellen kannst. Nur weiß keiner um die Geheimnisse hinter der Fassade. Also..(Sie lacht) Hey, hör jetzt auf zu lachen… Nun ich arbeite in einem Institut, wo die Leute, die zu uns kommen, immer ganz lange warten müssen.

– Lass sie raten

Ne, alles voll daneben. Du hast ja eine Menschenkenntnis (spielerisch mit einem leichten Lächeln). Also die Leute sind immer voll entnervt, aber da kommen voll die lustigen Situationen zu stande. Letztens war da so ein älterer Mann, der wollte sich beschweren, weil die Nachbarskinder in ihrem Vorgarten gespielt haben. Zur Mittagszeit. Da wollte er wohl einen Mittagsschlaf machen. Lustigerweise hatte ich eine Schlafbrille mit – die kennst Du bestimmt aus solchen Filmen – die wollte ich ihm anbieten. Bloß habe ich dann an meine Professionalität gedacht und habe schließlich in mich hineingelächelt (jede Frau kennt Situationen, in denen sich ältere Menschen sehr aufbrausend benehmen).

Und jetzt mal ernsthaft. Ich bin dazu gekommen, weil ich voll den ausgeprägten Drang habe, Dinge zuverlässig zu bearbeiten. So habe ich meinen festen Arbeitsablauf und kann nach Feierabend noch die Dinge tun, die ich richtig gerne mache. (Und so hast Du schon wieder einen Übergang zum nächsten Gesprächsthema, theoretisch kannst Du auch noch bei dem Thema bleiben und nun etwas ernster von deinen Beweggründen, dort zu arbeiten, erzählen)

So, dass sie Dir von deinen Ausführungen her folgen kann

Du kannst so ziemlich sämtliche Dinge auf eine humorvolle und anregende Art erzählen. Frauen lieben Filme, in denen die Emotionen fließen. Nimm Dir diese Sprache als Vorbild, um sie in der Interaktion mit einer Frau zu nutzen. Schau Dir den Film „Das Leuchten der Stille“ an. Vor allem wie der rote Faden (Geschichte um die Münze) aufgebaut ist. Komischerweise fangen viele Frauen plötzlich von sich aus an, zu erzählen, und ergänzen deine Geschichte mit selbst gemachten Erfahrungen. Dies hängt allerdings auch davon ab, was für einen Typ von Frau Du vor Dir hast. Du kannst Dir dennoch merken, durch die oben beschriebene Vortragsweise Vertrauen und Anziehung herzustellen. Vielleicht wurde ihnen in ihrer Kindheit regelmäßig Geschichten vorgelesen, und demnach fühlen sie sich in deiner Gegenwart wohl.

Wie kannst Du damit anfangen?

– lese erstmal „Frauenbücher“, Romane wie z.B. der oben beschriebene
– schreibe Geschichten von Dir auf
– auf Youtube gibt’s Poetry-Slam-Vorträge, davon sind einige sehr hilfreich
– fang an, wenn Du auf dem Weg zur Arbeit bist oder so unterwegs bist, Dinge zu benennen (Bsp. Ast, Reifen, Laterne, Licht, Hund, Dreck)
– beobachte Leute und versprachliche bestimmte Verhaltensweisen (die Frau scheint sehr verwöhnt zu sein, so wie sie gerade mit ihrem Mann umgeht, scheint mit ihrem Aussehen zu tun haben, dass er sich anschreien lässt)
Das geht nicht von heute auf morgen. Doch wenn Du Dich mit einer Frau verabredest und Du etwas Vorarbeit geleistet hast, kann ich mir sehr gut vorstellen, wie eine gewisse Spannung zwischen Euch beiden entsteht 🙂

Viel Spaß dabei.

Liebe Grüße
Christoph