Die Alternative Szene wächst zusammen… Sicher ohne Staat?

Sicher ohne Staat, Oliver Janich

Wer mein Video für eine neue Männer Solidarität gesehen hat, der weiß wie wichtig ich es finde, dass Männer wieder mehr Männerbünde und Männergemeinschaften bilden. Ich bin der festen Überzeugung, dass genau das von Staatsseite versucht wird, zu untergraben.

Eine loyale Vereinigung von auch nur ein paar Männern kann sehr viel bewegen. Schaut euch bitte doch einfach mal die “Hells Angels” an. Sie tanzen unserem Staat und der Polizei auf der Nase herum, obwohl jeder weiß, dass sie in kriminelle Machenschaften verwickelt sind.

Da sie aber wie viele alte Männerbünde einen “Ehrenkodex” haben, der sie verpflichtet füreinander einzustehen und sich nicht gegenseitig zu verraten, ist ihnen fast nicht beizukommen.

Hier noch mal mein Video für alle, die es noch nicht gesehen haben:

Bitte keine Denkverbote

Genau aus diesem Grund rede ich auch mit allen Menschen, von denen ich das Gefühl habe, dass sie eine alternative Denkensweise an den Start legen. Menschen, die Interesse haben, etwas zum Positiven zu bewegen. Im Gegensatz zu den meisten Menschen lasse ich mir hier auch keine Denkverbote auferlegen.

Einige von Euch haben meine Videointerviews mit Hagen Grell gesehen und einige wenige haben mich dafür kritisiert, dass ich mit Hagen reden würde, da er Stimmung für die AFD macht… Meine Antwort darauf ist “So fucking what?”.

Mit der gleichen Argumentation könnte man mir verbieten, mit jedem Menschen zu reden, der irgendeine Partei gut findet oder schätzt, und es wird immer einen geben, der sagt – mit diesem dürfe man in keinem Fall reden.

Ich schätze zum Beispiel viele politische Statements von Sarah Wagenknecht oder Gregor Gysie, wofür ich wahrscheinlich wieder von vielen von Hagen Fans aufs Maul bekommen würde, wenn ich das in einer Diskussion erwähnen würde.

Wir Menschen neigen leider alle zu diesem “Lagerdenken”- aber für mich ist es die oberste Pflicht eines jeden Menschen, diesem angeborenen “Bias” bezüglich der eigenen Meinung zu entwachsen. Sonst bist Du nicht viel besser als ein Teenager von deiner Denkweise her.

Willst Du ein Teenager sein oder ein erwachsener Mann?

Als Teenager mag es ja noch cool sein, einem bestimmten Lager anzugehören. Ich war früher ziemlich stark in der Rap Szene verwurzelt, aber fast alle meine Freunde waren eher Metal Heads … die Intoleranz und das Gefühl der Erhabenheit beider Szenen gegeneinander hat mich schon damals aufgeregt und war damals genau so dumm wie heute… Heute höre ich zu 80% Metall und Gitarrenmusik, aber zeig mir einen geilen Rap Track und ich gehe heute noch genau so drauf ab wie früher. Und zusätzlich feiere ich Musik aus den unterschiedlichsten Genres.

Wenn Du wirklich erwachsen werden willst, und das vor allem in Deiner “Denke”, dann ist es Deine oberste Pflicht, Dich auch mit der Gegenseite auseinanderzusetzen, und auch wirklich zu versuchen, zuzuhören, da wir alle dazu neigen, Argumente der Gegenseite sofort als “Schwachsinn” abzutun.

Ich werde deswegen auch in Zukunft “mit jedem” reden und diskutieren, der mit mir reden will, ob rechts oder links ist mir vollkommen egal. Ich würde auch sehr gerne mit Feministen oder Feministinnen reden- aber die wollen ja nicht mit uns reden 🙂 – weil sie genau dieser idiotischen “No Platform” Philosophie anhängen.

Merke: Wer Angst hat, mit der Gegenseite zu diskutieren, der weiß, dass seine Philosophie auf sehr wackeligen Füßen steht.

Ich bin deswegen sehr froh, dass ich heute fast eine Stunde mit Oliver Janich schreiben konnte. Er ist mir schon damals durch seinen Mut aufgefallen, über 9/11 in der Mainstream Presse zu berichten. Er wurde wie alle Personen, die auch nur Zweifel an der offiziellen Version äußern, natürlich massakriert.

Interviews und Diskussionen mit ihm sind schon jetzt geplant und ihr könnt euch jetzt schon drauf freuen. Oliver hat gerade ein neues radikales Buch herausgebracht mit dem Titel:

“Sicher ohne Staat: Wie eine natürliche Rechtsordnung ohne Gewaltmonopol funktioniert”

—–> Hier geht es zum Buch 

Ich finde es ist ein absolut wichtiges und aktuelles Thema. Wenn man sich die Zeitgeschichte so anguckt, dann waren es immer die “Staaten”, die ihre Bürger zu Kriegen aufgehetzt haben und Unheil unter die Menschheit gebracht haben.  Eine berechtige Frage, die auch mich umtreibt, ist aber, wie soll es denn ohne Staat und Polizei gehen?

Dieser Frage geht Oliver in seinem Buch nach und er hat es mir freundlicherweise geschenkt. Ich werde es lesen und euch berichten. Wer aber jetzt selbst neugierig geworden ist, der kann es jetzt schon hier erwerben—–>Link zum Buch

Ihr lest damit nicht nur ein spannendes Buch, sondern unterstützt damit einen Menschen, der wie ich nach Lösungen aus unserem kranken menschenfeindlichen System sucht.

Kanntest Du Oliver Janich schon vor meinem Post? Was hältst Du von ihm und seinen Thesen? Ich freue mich auf Deinen Kommentar…

  • Hey Maximilian,

    ja ich kannte Oliver Janich in der Tat schon vor diesem Post und auch schon bevor ich deinen WS damals besucht habe und auch bevor ich mit PU gestartet habe damals. Ich bin in der Wahrheitsbewegung länger als in der Verführungsszene und kann sagen ja ich bin jetzt schon seit ein paar Jahren überzeugter Libertärer. Wenn du wirklich durchsteigen willst mit Anarchismus/Libertarismus und Voluntarismus dann kann ich dir den Youtube Channel von Charles Krüger empfehlen. Er erklärt die wirtschaftlichen Hintergründe und Zusammenhänger meiner Meinung nach sogar besser als Janich.

    Btw. dein Video/Denkanstoß zum Thema Männerbünde find ich interessant und stimmig! Könnte mir gut vorstellen so ein Männerbund gibt einem Mann Halt, Sicherheit aber auch Verantwortung/Verpflichtungen und vermutlich auch Bedeutung/Meaning in the every-day-life.

    Mein zweiter Gedanke war so: “bestimmt sind so auch über die Jahrhunderte hinweg diverse Geheimlogen bestehen und im Verborgenen an der Macht geblieben. Aufgrund von solchen Bünden aber auch der ganz klaren Hierarchie darin”

    However,

    Beste Grüße

    • Hey Ronny,

      Danke für den Tip und nicht nur vielleicht 🙂 Genau so schaffen es Männer großes zu schaffen. Hirachien sind eine gute Sache, wenn sie nicht dafür verwendet werden um andere zu unterdrücken sondern um die ganze Gruppe nach vorne zu bringen.