Du gegen den Rest der Welt!

Hallo, mein Name ist Dr.Daygame(ich komme noch aus der Zeit der Verführung in der man sich Pseudonyme gegeben hat) und ich möchte Dir in diesem Beitrag erzählen, was meiner Meinung nach Nr.1 Fehler ist, den man beim Verführen von Frauen machen kann: Aufgeben.

Egal was passiert, glaub an dich selbst.

Es gab viele Momente in meinem Leben in denen ich gedacht hatte, das sich die ganze Welt gegen mich verschworen hat.. Und trotzdem habe ich weitergemacht. Einen kleinen Teil der Resultate die mein Leben völlig verändert haben, kannst du dir hier anschauen:

Hat dir das Video gefallen? Wenn du dich daran hälst, was ich schreibe, wirst du den Spaß am Flirten für immer behalten und auch solche Erfolge haben können. Mein Motto dabei ist: Immer und überall!

Zu allererst: Das Gefühl aufgeben zu wollen wird immer wieder vorkommen, wenn du dabei bist die Kunst der Verführung zu erlernen. Das Gefühl Angst zu haben, Frustration und Unsicherheit zu haben, darauf trifft jeder. Ich war sehr lange im Stuttgarter Lair, also der Verführerszene Stuttgarts, aktiv und mir wurde von vielen anderen Flirt-Kollegen immer wieder gesagt: “Hab einfach Spaß und fühl dich gut, dann hast du Erfolg, wenn du mit Frauen redest!” Und in gewisser Weise haben sie auch recht, nur möchte ich Dir etwas sagen, das ich auf dem Weg zum Erfolg selbst herausfinden musste und das essentiell ist, wenn du deinen Spaß beim Flirten behalten willst: Du wirst immer mal wieder auch Körbe kriegen und der beste Weg um das zu akzeptieren ist der Glaube und dass Vertrauen darin, dich jedes Scheitern besser macht. Im Extremfall war es sogar schon so, dass meine Freunde und ich darum gekämpft haben, so viel Körbe wie möglich zu bekommen!

Vielleicht hast du es einmal nicht geschafft die Frau zu verführen, die so gut aussah, dass du dich erst nach 5 Minuten getraut hast sie anzusprechen und obwohl ihr euch eine Weile unterhalten habt, hast Du es einfach nicht geschafft sie dazu zu bringen dich zu mögen.. Es ist völlig normal, dass Selbstzweifel aufkommen:

“Sehe ich nicht gut genug aus? Vielleicht werde ich niemals so charmant sein können..”

Glaub mir, ich erlebte hunderte von solcher Momente.

Wie man unschwer erkennen kann bin ich Asiate. Ich bin weder besonders groß, noch nach westlichen Maßstäben außergewöhnlich attraktiv. Eigentlich nirgendwo auf der ganzen Welt gelten Asiate als besonders attraktiv(Maximilian Pütz erzählt das sehr gerne mit einem Augenzwinkern bei unseren Coachings) und trotzdem höre ich wenn jemand sieht, dass ich fast immer Frauen um mich herum habe, dass so etwas “typisch asiatisch” wäre. Ich kenne wenige Asiaten, die immer Frauen um sich herum haben, dafür kenne ich> ungewöhnlich viele Asiaten,

die noch nie eine Frau geküsst haben,

die es vielleicht auch niemals tun werden und sehr leicht hätte ich auch zu jenen dazugehören können. Das einzige, was mich von ihnen unterscheidet, ist, dass ich niemals den Glauben an mich selbst verloren habe. Wann immer es nur geht mache immer weiter. Sei es, wenn du beim Flirten auf Widerstand stößt oder nach einem Korb am Boden zerstört bist. Vertrau mir, wenn ich das schaffen kann, dann kannst du es auch.

Damit meine ich nicht dass du dich endlos bei der Frau melden sollst, deren Telefonnummer du gerade bekommen hast oder ein klares “Nein” nicht zu akzeptieren, sondern gerade in den Momenten, in denen du zweifellos gescheitert bist, also einen Korb bekommen hast, sofort wieder aufzustehen und weiterzumachen.

Es hört sich widersprüchlich an, aber wenn Du voll und ganz akzeptierst, dass das Verführen manchmal ein wenig anstrengend sein kann, wird es so sein, dass du viel öfter den Spaß daran findest!

Sieh es wie eine Art Extremsportart!

Probiere es einmal aus: Wenn du einen Korb bekommen hast, mach dir klar, dass du auf deinem Weg zum Verführer einen Schritt weitergekommen bist und sprich eine andere Frau an. Du wirst dich um einiges besser fühlen! Viele Extremsportprofis wissen das schon lange: Sobald ihnen ein gefährliches Manöver nicht gelungen ist, versuchen sie es sofort noch einmal, sonst kann es sein, dass sie sich nie wieder trauen. Der Vorteil beim Flirten: Egal wie gewagt deine Verführung sein wird, du wirst dich niemals ersthaft dabei verletzen.

Wie ist deine Meinung dazu? Wenn du möchtest, schreib mir einfach, was du zu diesem Thema erlebt hast oder vielleicht kannst du mir ja schon berichten wie es ist, in der Welt der Verführung zu sein, wenn sich die Einstellung zu Körben positiv verändert hat.

Alles Liebe,

Dr.Daygame

PS: Wenn Du noch Fragen zu diesem Thema, zu meiner Person oder Wünsche hast, über was ich als nächstes schreiben soll, schreibt einfach kurz einen Kommentar!

  • Ja, ich das genau so! 🙂
    Aufstehen und weiter geht’s wie beim extrem Sport, sonst bleibst du immer auf der Stelle stehen und kommst nicht voran..

    Aber wie schaut’s aus, wenn du die EINE gefunden hast und Sie sagt dass Sie dich sympathisch findet und nur (erstmal) Freundschaft will? 😉

  • Hey Eglib!
    Schön dass wir die gleiche Ansicht teilen. Wenn sie sagt, dass sie dich sympatisch findet und sich mit dir trifft(davon gehe ich aus), dann ist das ein großes Zeichen von Interesse, selbst wenn sie behauptet, dass sie mit dir befreundet sein will! Warum sollte sie sich denn sonst mit dir treffen wollen, eine schöne Frau hat normalerweise schon genügend Männer um sich herum, mit denen sie befreundet ist 😉

  • Hallo Dr. Daygame,

    mir gefällt die Art und Weise wie du schreibst. Dein Blogbeitrag ist einem sehr positiven Ton gehalten und in deinem Video wirkst du so, als würdest du genau dieses Positive verkörpern.
    Ich glaube, dass es beim Verführen zu einem hohen Anteil auf die Einstellung ankommt, mit der man an die Sache und an jede Situation herantritt.
    Kennst du eine Möglichkeit sein mindset oder seine Einstellung so zu verändern, dass man sich sozusagen gegen Körbe abhärtet? Ich meine hierbei nicht das learning by doing, sondern darum, was bei einem im Kopf vorgeht oder idealerweise vorgehen sollte.
    Wenn ich ein Mädchen ein paar Mal privat getroffen habe, sie aber durch Arbeit sehr wenig Zeit hat, ist es in Ordnung sich nicht mehr zu melden, damit von ihr aus etwas kommt?

    LG