Hohe Lebensqualität durch Positivität 2.0

Hey, warum lachst du so viel? Du hast echt eine positive Ausstrahlung! Du bist kein Kind von Traurigkeit, Dein Lachen ist ansteckend usw. Immer wieder bekomme ich diese Komplimente.

Aber warum?

Vor ein paar Jahren hat meine Mutter mal zu mir gemeint:,, Wenn ich dich nicht kennen würde, wäre ich schon ein bisschen eingeschüchtert von dir“. So versteinert war mein Geschichtsausdruck.

Viele Menschen, besonders in Deutschland, haben eine eher negative oder besser gesagt ,,zurückhaltende“ Lebenseinstellung. Uns als Männern wird z.B. eher geraten kalt und hart zu sein, das wäre cool. Es stimmt, es ist wirklich kalt. Aber sehnen wir uns nicht alle nach Wärme?

Ach ihr glaubt mir nicht? Dann geht mal in unsere Städte und stellt euch mitten in die Einkaufsstraße und fragt euch selbst, sind sie alle glücklich oder eher unglücklich? Sind die Männer eher cool oder warm? Jetzt stellt ihr euch vielleicht die Frage, wie kann ich vielleicht ein bisschen positiver werden?
Wenn nicht, hört auf weiter zu lesen.

Manche Tipps werden euch erst einmal komisch oder auch sehr vertraut vorkommen. Ihr werdet vielleicht sagen, das weiß doch jeder. Ja, es stimmt möglicherweise und es weiß vielleicht auch jeder, aber die Faulheit in den alten Gewohnheiten zu bleiben ist meist größer. Auch bei dir!

1.Lächelt mindestens 15mal am Tag. Wissenschaftliche Studien haben bewiesen, dass wenn wir auch nur künstlich lächeln es irgendwann mal zur Gewohnheit wird und eure Gedankenmuster sich positiv verändern werden. Testet es mal. Stellt euch vor den Spiegel und grinst über beide Ohren und jetzt denkt einmal an etwas Trauriges.

2.Trennt euch von Menschen die euren Plänen im Weg stehen und euch ständig kritisieren. Diese rauben euch unglaublich viel Energie. Schaut euch hierzu das an: http://www.youtube.com/watch?v=OCKCHTv9eJQ. Sie können es meist selbst nicht besser als Ihr.

3. Umgebt euch mit Menschen, die euch positiv beeinflussen! Wie erkenne ich aber diese? Vielleicht wenn wir aufhören alle 2 Minuten auf unsere Smartphones zu starren und Konsumlügen zu glauben die durch die Werbung uns in Form von geschickten Mantras ins Gehirn eingepflanzt werden. Lernt wieder Menschen zu beobachten. Dadurch habe ich mich auch selbst wieder erkannt.

4. Weg von der Kopfebene, zurück zum Gefühl. Wusstet ihr das Personalentscheidungen schon bevor es zum eigentlichen Bewerbungsgespräch kommt, schon gefällt werden? Personaler die sehr viel mit Menschen zu tun haben entwickeln mit der Zeit ein Gefühl dafür. Deswegen sitzen meist Frauen in solchen Berufen. Euer Gefühl bzw. Unterbewusstsein ist ein starker Verbündeter. Lernt diesen Verbündeten kennen, lest Bücher darüber und fragt euch mal selbst, tut mir mein Job, tun meine Freunde, das Essen etc. mir gerade gut?

5. Benutzt das Wort Danke. Und werde süchtig es zu sagen. Wir Menschen sind alle sehr Ich- bezogen. Das trifft auch auf mich zu. Das Wort Danke allerdings würdigt den anderen. Du gibst, wenn du es so ausdrücken willst, positive Energie und bekommst diese auch wieder zurück. Klingt ein bisschen Eso ich weiß. Danke, dass Ihr darüber hinwegseht.

6. Seit immer hilfsbereit. Auch wenn es nur ein kleines bisschen ist. Ich hab in Amerika studiert und wisst ihr was ich dort vermisse? Die Menschen dort halten anderen immer die Tür auf. Das vermisse ich. Ihr werdet euch denken das ist oberflächlich. Aber solche Kleinigkeiten im Alltag wenn sie jeder machen würde, würden den anderen mehr wertschätzen. Wenn du andere wertschätzt, dann schreibst du auch dir einen hohen Wert zu.

7. Und jetzt kommt das Wichtigste zum Schluss: Gebt euch selbst Komplimente. Wir alle neigen dazu immer besser sein zu wollen. Oder das noch zu erreichen oder jenes. Das ist auch gut so. Aber wenn ihr was erreicht habt z.B. ihr geht jeden Morgen für 2 Wochen joggen; dann klopft euch selbst auf die Schultern und sagt: ,,Das habe ich echt super gemacht!“ , „Ich bin stolz auf mich, dass ich das geschafft habe!“ , ,,Ich bin ein positiverer Mensch geworden! Das habe ich selbst geschafft, danke dafür.“ , ,,Ich habe anderen geholfen! Danke, dass ich dafür den Mut hatte.“

Ich danke euch allen dafür, dass ihr die Welt ein Stückchen besser macht!

  • das ist die perfekte Anleitung, um ein glücklicher mann zu werden.
    Ganz ganz herzlichen DANK, dass du das mit uns teilst! 🙂

  • Hey kein thema, wenn ich mit meinem blog nur einen glücklicher und zufriedner machen kann, lohnt sich die arbeit 🙂 lg Manuel