Neujahrsvorsätze – So wird 2019 das beste Jahr Deines Lebens

Neujahrsvorsätze. 2019 wird super.

Immer, wenn sich das Jahr dem Ende neigt, denken sich Menschen alle möglichen Neujahrsvorsätze aus. Hast Du auch welche? Dann lies unbedingt diesen Artikel. Denn, wenn Du diese 3 Tipps befolgst, wird 2019 das beste Jahr Deines Lebens.

Egal, ob Du Neujahrsvorsätze hast oder das neue Jahr ohne gute Vorsätze startest, eins willst Du ganz sicher: Du willst ein glückliches Leben führen. Selbst, wenn Du bereits ziemlich zufrieden bist, gibt es immer etwas in Deinem Leben, das sich verbessern könnte. Ob sich etwas verändert und inwiefern sich etwas verbessert, liegt in Deiner Hand. Es ist Dein Lebensdesign.

„Du bist der Künstler, der Dein Leben designt“. (Maximilian Pütz, Life-Coach)

Click to Tweet
Was wäre also Dein ideales Leben? Überlege Dir zunächst, welche Bereiche Deines Lebens sich verändern sollten. Was möchtest Du beruflich erreichen? Was möchtest Du für Dein Liebesleben erreichen? Wie sollen sich Deine Freundschaften entwickeln? Nachdem Du Deine Ziele klar vor Augen hast, planst Du die Schritte, die Du gehen musst, um Deine Ziele zu erreichen.

Wie Du weißt, sind die meisten Neujahrsvorsätze zum scheitern verurteilt. Aber warum ist das so? Das Problem ist, dass diese Vorsätze für das neue Jahr nicht aus einer tiefen, inneren Überzeugung heraus kommen und die Motivation, in diese Ziele zu investieren, zu gering ist. Das Ergebnis ist, dass sich absolut nichts im Vergleich zum Vorjahr ändert.

Aber nicht dieses Mal! Möchtest Du, dass 2019 Dein geilstes Jahr wird? Dann schau Dir in dem folgenden Video meine Tipps an. Im Grunde musst Du nur drei Fragen für Dich beantworten und den dabei entstandenen Plan in die Tat umsetzen.

1. Was möchtest Du im neuen Jahr erreichen? 

Der Jahreswechsel ist eine besondere Zeit, die viele Menschen dazu nutzen, das letzte Jahr, oder auch das gesamte bisherige Leben, Revue passieren zu lassen. Oft wird dabei aber ein Fehler begangen. Menschen neigen dazu, die negativen Bereiche ihres Lebens hervorzuheben und sich zu bemitleiden. Sie blenden gerne aus, dass sie selbst für ihre aktuelle Situation verantwortlich sind.

„Das Leben, das Du jetzt vor Dir siehst, ist nicht Dein Schicksal. Es ist das Resultat all der Entscheidungen, die Du bis jetzt getroffen hast.“ (Maximilian Pütz, Life-Coach)

Click to Tweet
Bist Du mit Deinem Leben nicht zufrieden, dann musst Du andere Entscheidungen treffen. So war es auch für mich damals eine ganz bewusste Entscheidung, nicht mehr der schüchterne Mann zu sein und stattdessen endlich anzufangen, aktiv auf Frauen zuzugehen. Am Anfang war es verdammt hart, und ich musste mich richtig überwinden, aber ich habe es geschafft, meine Schüchternheit in Bezug auf Frauen zu besiegen.

Auch heute noch gibt es durchaus Bereiche in meinem Leben, die sich verbessern müssen, und an denen ich arbeiten muss. So haben mich im letzten halben Jahr meine Rückenschmerzen zu der Entscheidung geführt, etwas an meinem Übergewicht zu tun. Ich musste Wege finden, anders mit dem Thema Essen umzugehen. Dabei bin ich ein Genussmensch.

Nun habe ich sieben Kilo abgenommen und halte das neue Gewicht. Aus gesundheitlichen Gründen war es mir wichtig, abzunehmen, und ich arbeite daran.

Also, bevor Du Deine Neujahrsvorsätze definierst, stelle Dir die Frage: Was möchte ich im neuen Jahr erreichen und anders machen?

2. Wie viel Zeit bist Du bereit, für Deine Neujahrsvorsätze zu investieren? 

Wenn es Darum geht, für ein bestimmtes Ziel Zeit zu investieren, sind wir Menschen etwas seltsam. Schau Dich mal zum Thema Abnehmen im Internet um. Du findest Unmengen an Angeboten von Pillen, Pulver, Tees, Salben, Gürtel, Hosen usw., die Dir versprechen, ohne Sport und ohne Deine Essgewohnheiten zu ändern, sehr viel abzunehmen und einen muskulösen Körper zu bekommen. Das ist natürlich Bullshit. Aber trotzdem funktioniert diese Art von Werbung verdammt gut, weil keiner sich richtig anstrengen möchte.

„Wenn Du Veränderung in Deinem Leben möchtest, dann musst Du Dich anstrengen!“ (Maximilian Pütz, Männer-Coach)

Click to Tweet
Bevor Du Deine Neujahrsvorsätze fest bestimmst, überlege Dir, wie viel Zeit Dir zur Verfügung steht und wie viel Zeit Du für das Erreichen Deiner Ziele benötigst. Mit großer Wahrscheinlichkeit wirst Du Kompromisse eingehen müssen und weniger Zeit für andere Bereiche nehmen können.

Willst Du zum Beispiel mehr Sport machen, wirst Du eventuell auf ein paar Netflix-Episoden pro Woche verzichten müssen, um genug Zeit zu haben, Dein Fitness-Ziel zu erreichen. Bist Du dafür bereit?

Möchtest Du nicht mehr single sein und würdest gerne im neuen Jahr eine Beziehung starten, dann passiert das nicht von selbst. Du musst Dir die Zeit nehmen und rausgehen, um Frauen kennenzulernen.

Sei also jetzt ehrlich zu Dir selbst. Wie viel Zeit willst Du für das Erreichen Deiner Ziele investieren? Welche Ziele lassen sich in dieser Zeit, die Du bereit bist, zu investieren, erreichen? Nur so kannst Du realisierbare Neujahrsvorsätze und Ziele festlegen.

3. Wie viel Geld kannst Du in Dich investieren? 

Hast Du schon mal Geld für Deine persönliche Entwicklung ausgegeben? Wenn nicht, dann wird es höchste Zeit.

Obwohl ich hier schon eine ganz gute Crowd habe, bin ich mir ziemlich sicher, dass 70 Prozent meiner Leser und Zuschauer keinen Cent in ihre persönliche Entwicklung ausgegeben haben.

Menschen geben lieber Geld für irgendwelche Gegenstände aus – für Smartphones, Autofelgen, Designer-Kleidung usw. Aber in sich selbst zu investieren, ist vielen sehr fremd. Und das ist merkwürdig. Denn heutzutage haben wir die Ressourcen und die Coaches in den unterschiedlichsten Bereichen.

Wenn Du beispielsweise Deine Körpersprache verbessern möchtest, dann nimm an einem Körpersprache-Training teil. Bist Du der Meinung, Deine Stimme könnte besser sein, nimm an einem Stimmkurs teil. Willst Du selbstsicherer auftreten, wenn Du Vorträge hältst? Dann lasse Dir dabei von einem Profi helfen. Es gibt für alles, das man lernen kann, ein Training oder einen Coach, der Dir helfen kann.

Willst Du selbstbewusster im Umgang mit Frauen werden, dann bist Du auf einem meiner Coachings richtig. 
Ist es ein anderes Thema, dass Dich am Erfolg hindert, dann suche Dir in diesem Bereich einen Trainer. Sei Dir jedoch im Klaren, wie viel Geld Dir dafür zur Verfügung steht. Überlege Dir, in welchen Bereichen Du einsparen könntest, um mehr Geld für Deine persönliche Entwicklung zu haben.

Meine Erfahrung ist: Das Geld, das ich in Coachings ausgegeben habe, hat sich immer mehrfach ausgezahlt.

„Für das Geld, das Du in Deine persönliche Entwicklung investierst, bekommst Du etwas weitaus Wertvolleres als einen Gegenstand. Dein Charakter entwickelt sich weiter. Das kann Dir keiner nehmen.“ (Maximilian Pütz, Life-Coach)

Click to Tweet
Vorsätze für das neue Jahr

Fazit: Wenn Neujahrsvorsätze, dann aber richtig.

Wie Du siehst, bin ich ganz und gar nicht gegen Neujahrsvorsätze. Ich finde sie sogar sehr gut und wichtig. Damit sie aber auch wirklich eingehalten werden können, müssen sie für Dich realistisch sein. Das heißt, Dir muss sehr bewusst sein, welche Ziele Du erreichen willst, und wie viel Du dafür tun möchtest.

Was bist Du bereit, zu investieren? Welche Veränderungen wünschst Du Dir für nächstes Jahr? Und welche Schritte wirst Du unternehmen, um diese Ziele zu erreichen? Das würde mich interessieren. Schreibe mir einfach unter dem Artikel in die Kommentare.

Ich wünsche Dir ein frohes neues Jahr!

Dein Maximilian