Unglücklich in der Beziehung

Du bist unglücklich in Deiner Beziehung? Du weißt nicht, ob Du sie beenden oder versuchen sollst, sie zu retten? Wir verraten Dir, was Du in einer solchen Situation tun kannst!

Unglücklich in der Partnerschaft?

Dann bist Du nicht allein. Denn Studien zufolge sind ganze sechs von zehn Paaren unzufrieden mit dem derzeitigen Zustand ihrer Partnerschaft. Und so kommt es leider immer häufiger vor, dass aus Leidenschaft allmählich Lustlosigkeit wird.

Unglückliche Partnerschaft: die Gründe

Gründe für eine unglückliche Beziehung gibt es viele. Häufig wird beispielsweise die mangelnde Spontaneität des Partners beklagt: Wurde man früher noch mit einem kleinen Blumenstrauß oder einer romantischen Einladung überrascht, sind diese Zeiten längst vorbei.

  • auch fehlende Romantik ist ein häufiger Beziehungskiller
  • das gleiche gilt auch für schlechten Sex
  • ferner ist eine zu geringe Aufmerksamkeit ein häufiger Grund für eine schlechte Beziehung
  • dies wiederum führt zum fehlenden Vertrauen – und schnell zur Trennung

Unglücklich in der Beziehung: was tun?

Gegen solche Entwicklungen kannst Du jedoch etwas tun. So solltest Du unbedingt darauf achten, Deiner Partnerin genügend Aufmerksamkeit zu schenken, so dass gemeinsame Gespräche und Zärtlichkeiten nicht zu kurz kommen.

Optimal ist es, einen gemeinsamen Abend in der Woche, einen sogenannten jour fixe, miteinander zu verbringen. Dies bringt Euch näher und schweißt Euch als Paar wieder enger zusammen.

Du hast fehlendes Vertrauen in Deine Partnerin? Du bist misstrauisch, ob sie sich mit anderen Männern trifft? Dann solltest Du ihr Deine Gefühle erklären – und nicht etwa heimlich ihr Handy oder ihren E-Mail-Account kontrollieren.

Wie man eine Beziehung retten kann

Wer wünscht sich nicht eine erfüllte Partnerschaft, die bis zum Lebensende dauert? Allerdings musst Du Dir bewusst sein, dass Du im Alltag einiges dafür tun musst, dass Du eine solche Beziehung auch führen kannst.

Unglückliche Beziehung: Trennung oder nicht?

Du solltest vorab wissen, dass es bei einer Langzeitbeziehung völlig normal ist, wenn sich im Laufe der Zeit eine gewisse Routine einstellt.

Kritisch wird es allerdings dann, wenn Du Dich von Beginn an nicht wohlfühlst und ständig das Gefühl hast, Du müsstest eine Rolle spielen. In diesem Fall ist eine Trennung wirklich besser.

  • wer sich ständig über die gleichen Beziehungsprobleme beklagt, sollte dringend etwas daran ändern
  • ansonsten wächst der Frust und beide werden immer frustrierter und unglücklicher

Häufig ist auch zu beobachten, dass eine Trennung für den einen Partner gar nicht in Frage kommt. Und daher bleiben nicht wenige Menschen in einer Partnerschaft, die sie eigentlich gar nicht glücklich macht.

Unglücklich in der Beziehung: der Test

Wie gesagt: Streit kommt in jeder (guten) Beziehung vor. Ebenfalls gibt es Phasen, in denen es einmal nicht ganz so rund läuft.

Ein wesentlicher Indikator für eine unglückliche Beziehung ist jedoch, wenn das Vertrauen in den Partner fehlt und auch der gegenseitige Respekt voreinander verschwunden ist. Und so fühlen sich beide unverstanden und schlecht behandelt – und sind in ihrer Partnerschaft unglücklich.

  • trotzdem schaffen es beide häufig nicht, die Beziehung zu beenden
  • häufig liegt es daran, dass der Mut fehlt oder die Angst vor einer ungewissen Zukunft zu groß ist
  • auch Bequemlichkeit und Trägheit spielen hierbei eine wesentliche Rolle

Wie viel hast Du in Deine Beziehung investiert?

Wenn Du eine Beziehung mit Deiner Partnerin eingehst, legst Du Dich auf sie fest und bindest Dich an sie. Hierbei spielen drei Faktoren eine Rolle:

  • die Zufriedenheit, also die positiven Gefühle, die Du Deiner Partnerin und Eurer Beziehung gegenüber hast
  • die sogenannten Alternativen (welche Alternativen zu der aktuellen Beziehung gibt es?)
  • dies können zum einen potentielle Partner, aber auch ein Single Dasein sowie Job, ein großer und stabiler Freundeskreis und ein Hobby sein
  • die Investitionen

Dieser letzte Punkt ist besonders wichtig. Denn hierbei stellst Du Dir die Frage, wie viel Du bereits in Eure Beziehung investiert hast, sprich welche Opfer Du gebracht hast und was Ihr Euch beide gemeinsam aufgebaut habt.

Es ist wichtig, sich bei einer längeren Unzufriedenheit in der Beziehung diese Fragen zu stellen und die Partnerschaft auf diese Weise einem Test zu unterziehen. Auf diese Weise kannst Du geeignete Gegenmaßnahmen ergreifen und endlich wieder glücklich werden.

Dies ist besonders bei sehr langen Partnerschaften gut geeignet. Denn aufgrund einer solchen Reflektion erkennen beide, was alles schon in die Beziehung investiert wurde. Und häufig sind dann beide Seiten dazu bereit, schlechte Zeiten gemeinsam zu überstehen und für ihre Beziehung wieder zu kämpfen.

Eine unglückliche Beziehung hinter Dir lassen

Zugegeben, diese Fragen sind äußerst unangenehm und verlangen einiges ab. Doch die Alternative ist es, weiter unglücklich in einer Beziehung zu sein: Willst Du das wirklich?

Ist die Beziehung nicht mehr zu retten, solltest Du Dich ernsthaft mit einer Trennung beschäftigen. Sicher, hierbei wirst Du einiges aufgeben müssen. Hinzu kommt die Angst vor einer ungewissen Zukunft.

  • doch solltest Du auch die Konsequenzen einer langfristig unglücklichen Beziehung mit in Betracht ziehen
  • so wirkt sich dieser frustrierende Zustand negativ auf Dein mentales Wohlbefinden aus
  • auch Dein allgemeiner Gesundheitszustand wird in Mitleidenschaft gezogen

Dies haben auch Studien renommierter Wissenschaftler gezeigt: Dies haben ergeben, dass die negativen Aspekte einer frustrierenden und unglücklichen Beziehung die Vorteile einer Partnerschaft aufwiegen.

Auf lange Sicht gesehen bedeutet dies, dass eine Trennung also viel glücklicher machen kann – auch wenn dies zunächst eine äußerst schlimme und schmerzhafte Erfahrung ist.

  • daher solltest Du keine Beziehung aus Angst allein zu sein aufrecht erhalten
  • sei Dir stets bewusst, dass Alternativen gestaltet werden können

Unglücklich in der Beziehung: das kannst Du dagegen tun

Wenn Du Dich schon länger unwohl in Deiner Beziehung fühlst, dann solltest Du Deine Gefühle auch ernst nehmen. Ein wesentlicher Indikator ist beispielsweise, wenn Dein Vertrauen in Deine Partnerin rapide geschwunden ist und Du Dich nur noch über sie und ihr Verhalten ärgerst.

Versuche, dem auf den Grund zu gehen. Rede mit ihr darüber und lege ihr Deine Gefühle dar. Auf diese Weise könnt Ihr Euch wieder näher kommen – und Eure Beziehung retten. Optimal ist es auch, (wieder) bewusst gemeinsam etwas zu unternehmen und Euch endlich wieder mehr Aufmerksamkeit zu schenken.

Mitunter ist es jedoch besser, die Beziehung zu beenden. Aus diesem Grund solltest Du Deine Beziehung einem Test unterziehen und dabei abwägen, wie lange Du noch bereit bist, in einer unglücklichen Partnerschaft zu bleiben.