Die Wahrheit über Frauen und Sex – 4 Lügen, die Männer glauben

Frauen und Sex

Wenn es um Frauen und Sex geht, kursieren so einige Mythen umher. Wie soll man als Mann die Sexualität der Frauen verstehen, wenn selbst Frauen so stark an den anerzogenen Glaubenssätzen festhalten, dass sie über ihr eigentliches sexuelles Verhalten irritiert sind? In diesem Artikel decke ich die 4 Lügen über die weibliche Sexualität auf. Bist Du bereit für die Wahrheit über Frauen und Sex?

Lüge Nr. 1: Frauen wollen weniger Sex als Männer

Mit dem Glauben, Frauen wöllten weniger Sex als Männer entsteht ein Gesetz der Marktwirtschaft, das Frauen gerne für sich nutzen.

Sex wird zum raren Gut, das Männer haben wollen und Frauen bieten können.

Und somit hecheln Männer Frauen immer hinterher, laden sie zum Essen ein, geben Geschenke, erledigen irgendwelche Gefälligkeiten – nur, um Sex mit den Frauen zu bekommen.

Die Wahrheit über Frauen und Sex ist:

Frauen sind mindestens genauso geil wie Männer!

Dieser Glaubenssatz drückt sich auch in der Sprache aus.

Im Englischen sagt man „He got lucky“, wenn ein Mann mit einer Frau Sex hatte. Der Mann hat also Glück gehabt.

Und die Frau?

Sie spielt dieses Spiel gerne mit. Denn es gibt ihr die Möglichkeit, Sex als Mittel zu benutzen, um Geschenke oder Gefälligkeiten zu bekommen. Aber die Wahrheit ist, das Frauen genauso geil sind wie Männer, wenn nicht mehr. 

Es begegnen sich zwei gleichwertige Geschlechter – zwei erwachsene Menschen, die sich zusammen für den Sex entscheiden. Und deswegen bist Du als Mann der Frau gegenüber in überhaupt keiner Bringschuld.

Die Pille und ihre Wirkung auf Frauen und Sex

Es gibt da einen Grund, warum tatsächlich viele Frauen weniger Lust auf Sex haben. Schuld ist die Antibabypille. Dieses zwar praktische Verhütungsmittel hat eine ganz gravierende Nebenwirkung, von der zu wenige Männer oder Frauen wissen. Nimmt eine Frau die Pille, ist ihr Sexualtrieb gestört.

Biologisch gesehen ist der Sexualtrieb dafür da, dass wir uns fortpflanzen. Durch ihre Hormone suggeriert die Pille dem weiblichen Körper, dass die Frau bereits schwanger ist. Für den Körper ist also das Ziel erreicht.

Also, wenn Du darüber klagst, dass Deine Freundin zu wenig Lust auf Sex hat, dann setzt einfach mal die Pille ab. Nach ein paar Monaten wirst Du merken, wie der Sexualtrieb Deiner Freundin um einiges steigt, vor allem in den Tages des Eisprunges.

Was Du einer Frau NICHT geben musst, um sie ins Bett zu kriegen

Geschenke und Gefälligkeiten gegen Sex einzutauschen, ist nicht nur moralisch sehr fraglich, es funktioniert auch meistens nicht.

Vielleicht ist es Dir schon mal passiert: Eine Frau bittet Dich darum, ihr beim Umzug zu helfen – Du stehst bereit. Sie frag Dich, ob Du für ihre Geburtstagsparty die Getränkekisten schleppen kannst – auch das erledigst Du für sie. Geht ihr zusammen aus, zahlst Du die Rechnungen. Doch Sex hat sie mit einem anderen – nicht mit Dir.

Über die Freundesschiene ins Bett einer Frau zu gelangen, funktioniert nicht. 

Click to Tweet


Hör also auf, den Sex einer Frau zu erkaufen. Mehr als vielleicht mal ein Gnadenfick (die Amis nennen es den Mercy Fuck) wird nicht dabei rumkommen.

Was ist echte liebe Mann überreicht Herz Frau


Lüge Nr. 2: Frauen sind monogamer als Männer

„Treue ist das Wichtigste“ – Diesen Satz hören wir häufig von Frauen. Mit Treue meinen sie vor allem eins: Die Monogamie

Geht es um Frauen und Sex, behaupten Frauen meistens, sie hätten nur mit ihrem Freund oder Mann Sex, mit niemandem sonst.

Frauen sind darauf konditioniert, das treuere Geschlecht zu sein. Aber sind Frauen wirklich so treu wie sie behaupten? Wenn Du schon mal ein Auslandsjahr gemacht hast, auf einem Reiseschiff gearbeitet hast oder einen Beruf hast, in dem Du mit Deinen Kolleginnen viel reist, dann weißt Du, wie weit bei Frauen Verstand und Emotionen voneinander entfernt sind.

Wenn Frauen mal weg von Zuhause sind und weit weg von jemandem umworben werden, dann ist der Freund zuhause sozusagen aus den Augen, aus dem Sinn. Das hat mir meine Freundin bestätigt, die mit 19 ein Anerkennungsjahr in Guatemala gemacht hat. Fast alle Frauen, die zuhause einen Freund hatten, begannen in Guatemala eine Parallelbeziehung oder hatten zumindest einen Seitensprung.

Lüge Nr. 3: Frauen haben weniger Sexualpartner als Männer

Durch meine mittlerweile über 15jährige Coachingerfahrung beobachte ich insbesondere seit es Tinder und andere Dating Apps gibt eine Entwicklung in Bezug auf Frauen und Sex, über die meiner Meinung nach zu wenig geredet wird – eben, weil Frauen darüber kaum reden.

Ich bin überzeugt davon, dass Frauen in Bezug auf die Häufigkeit von Sex und sexuellen Partnern die Männer weit überholt haben.

Was passiert, wenn eine Frau mit ihren Freundinnen jeden Samstag in den Club geht? Sie lernt sicher jedes Wochenende Männer kennen. Und es ist auch nichts dabei, mal mit einem mit nach Hause zu gehen. Aber, wenn sie jedes Wochenende mit einem anderen Mann nach Hause geht, wird sie von ihren Freundinnen schnell als Schlampe abgestempelt.

Tinder ermöglicht es aber Frauen, Sex mit Männern zu haben, ohne ein soziales Stigma davonzutragen. Sie können sich ihre Sexualpartner praktisch on demand nach Hause bestellen. Niemand sonst erfährt jemals davon, nicht mal die beste Freundin.

Was es mit der Seele einer Frau macht, können wir uns denken. Klar ist aber auch: Viel Sex mit vielen verschiedenen Sexualpartnern erhöht das Risiko einer Geschlechtskrankheit. Bundesweit, aber insbesondere in Großstädten wie Berlin und Hamburg steigen die Zahlen der Neuerkrankungen an verschiedenen Geschlechtskrankheiten enorm. Vor allem die verdrängte Krankheit Syphilis ist wieder zurück.

Geschlechtskrankheiten

Quelle: rbb24.de

Fazit: Triffst Du eine Frau, die längere Zeit auf Tinder unterwegs war, schau bitte zu, dass ihr verhütet.

Lüge Nr. 4: Frauen wollen einen Mann, der nett ist und gut zuhören kann

Sehr häufig höre ich von Männern, dass sie versuchen, Frauen zu verführen, indem sie immer für sie da sind, wenn die Frauen Probleme haben und sich ihre Geschichten verständnisvoll anhören.

Mein Rat ist natürlich nicht, ein Arschloch zu sein. Aber renn nicht bei jeder Gelegenheit, bei der die Frau einen Gesprächspartner oder sonst irgendwas braucht, zu ihr.

Denn was passiert da? Du bist der liebe Kumpel, dem man alles erzählen kann oder der immer zur Hilfe kommt, wen sie etwas braucht. Aber hat sie mal Lust auf Sex, ruft sie sicherlich nicht Dich, sondern jemand anderes an.

Über die Freundesschiene ins Bett einer Frau zu gelangen, funktioniert nicht.

Was Du einer Frau geben musst, um sie ins Bett zu kriegen

weibliche Sexualität

Nun weißt Du, was Du einer Frau nicht geben solltest, wenn Du ein sexuelles Interesse an ihr hast.

Aber was solltest Du ihr geben?

Klicke auf den folgenden Button, melde Dich zu meiner aktuellen kostenlosen Videoreihe an und erfahre gleich im ersten Video die 5 Dinge, die Du einer Frau geben musst, um sie ins Bett zu führen.

Diese Dinge haben nichts mit irgendwelchen Geschenken oder Gefälligkeiten zu tun. Um zu verstehen, was Frauen sexuell anzieht, musst Du eine Sache über Frauen und Sex verstehen:

Frauen lassen sich über Emotionen verführen.

Schaffst Du es, die Emotionen der Frauen, insbesondere die sexuellen Emotionen, zu triggern, dann hast Du das gewisse Etwas, das Frauen an Männern attraktiv finden.  Verpasse diese Videoreihe nicht. Sie wird nur wenige Tage geöffnet sein.

Dein Maximilian

Frauen verführen
Click to add text or drag and drop element from right hand panel