Erfolg bei Frauen mit der richtigen Einstellung

Erfolg bei Frauen

Wer sind die Männer, die Erfolg bei Frauen haben? Nicht nur bei Frauen  – auch in anderen Bereichen des Lebens sind sie sehr erfolgreich. Zu verdanken haben sie dies ihrer Einstellung. Sie sind selbstbewusst, offen für Neues, sie suchen die Herausforderung und stehen fest im Leben. Durch Nichts lassen sie sich so einfach aus der Bahn werfen. Auch Niederlagen in Beziehungen stecken sie leichter weg. Denn sie wissen: Das Leben hat noch mehr zu bieten als diese eine Frau.

Zwei Männertypen im Vergleich

  1. Der Sicherheitsbedürftige

Der sicherheitsbedürftige Mann ist derjenige, der schon als Kind immer brav in die Schule geht, sich dann überlegt, was er denn am besten studieren sollte. BWL klingt vielversprechend, damit verdient man später viel Geld. Ob es nun Spaß macht, ist egal, Hauptsache die Kohle stimmt. Dann macht er sein Studium – abgehakt. Nun hat er seinen Job. Er weiß, von wann bis wann er arbeiten muss und wie viel Geld am Ende des Monats auf seinem Konto liegt. Alles super! Jetzt kann er sich zurücklehnen im Leben und ausruhen.

  1. Der Abenteurer

Der abenteuerlustige Mann ist derjenige, der eher an der Seite der Gesellschaft entlanggeht. Er will immer mehr. Er sucht die Herausforderung, hat immer ein Ziel vor Augen, lebt seine Leidenschaft aus und macht das möglich, was ihm im Leben Freude bereitet. Und damit schafft er Veränderungen, für sich und andere.

Wer hat mehr Erfolg bei Frauen?

Was denkst du, welchen dieser beiden Männer die Frauen eher attraktiv finden?

Klar, der Sicherheitsbedürftige hat ein geregeltes Leben. Sicherlich wird er auch irgendwann mal eine Frau finden. Aber er gehört nicht zu den Männern, die die Welt verändern, die der Welt irgendwie ein Geschenk ihrer Persönlichkeit bringen. Und er gehört auch nicht zu den Männern, bei denen die Frauen Schlange stehen.

Frauen sind immer angezogen von Führungspersönlichkeiten. Das heißt nicht, dass du Chef der Deutschen Bank sein musst. Das ist einfach eine Kerneigenschaft in dir drin, die sagt „Ich gehe meinen eigenen Weg. Dafür lebe ich. Das ist meine Leidenschaft“.

Die richtige Einstellung bei der Frauensuche

Entferne dich von der Einstellung „Jetzt weiß ich, was alles passiert, jetzt kann ich mich ausruhen“. Suche dir etwas, das für dich interessant ist. Lerne etwas Neues. Suche die Herausforderung.

Ich habe zum Beispiel mit 30 angefangen, Gitarre zu  spielen. Da sagten  manche Leute „Ach, das macht doch keinen Sinn, jetzt noch anzufangen. Das machen die Leute mit 14. Wo willst du damit hin?“ Es ist egal. Ich habe es für mich getan. Es hat mich interessiert. Es war für mich eine enorme Herausforderung, weil ich nicht besonders fingerfertig bin. Ich bin eher so ein Geistestyp. Aber trotzdem, ich liebe Musik und ich wollte es durchziehen. Deswegen habe ich damit angefangen.

Klar frustrierte es. Aber Frustration ist etwas, an dem du wächst. Und wenn du im Leben immer ausweichst, immer den bequemsten Weg gehst, wirst du nichts Großartiges erreichen. Die Leute, die den bequemsten Weg gehen, die bringen es meistens im Leben nicht sehr weit.

Genauso ist es bei den Frauen. Der bequemste Weg ist natürlich: Ich spreche keine Frau an. So kriege ich auch keine Ablehnung. Dass dies die falsche Einstellung ist, hast du bereits in meinem vorherigen Blogartikel „Pickup – Das Verführungsspiel, das du nur gewinnen kannst“ gelesen.

Der Mann, der einfach das möglich macht, was er in seinem Leben will – den finden die Frauen sehr attraktiv. Jeder Mann, der in seinem Leben erfolgreich ist, oder der Erfolg bei Frauen hat, der hat diese Einstellung. Und darunter zählt auch: „Ich finde die Frau attraktiv, ich spreche sie an. Ich stehe nicht in der Disko rum und warte darauf, dass mir das Schicksal irgendwie eine Frau zuspielt.“

Du wirst merken: Wenn du diese neue Einstellung in dein Leben integrierst, die Herausforderung suchst, vielseitig interessiert bist und verschiedene Dinge ausprobierst, dann wirst du automatisch mehr Erfolg bei Frauen haben, ohne dass du bewusst Pickup machst.

Die richtige Einstellung in der Beziehung

Bist du an einer bestimmten Thematik interessiert, liebst du Bücher, hast du ein bestimmtes Hobby, dann führt das dazu, dass du nicht so leicht aus deinem Zentrum zu zerren bist.

Viele Männer machen ihre Partnerin zum Mittelpunkt ihres Lebens. Und das ist falsch!

Die Frau will nicht der Mittelpunkt deines Lebens sein. Sie möchte vielleicht der Zweitmittelpunkt sein. Aber du brauchst etwas, das für dich dasteht, deine Leidenschaft. Die Frau kann es nicht sein. Denn sonst habt ihr ein sehr unstabiles Fundament für die Beziehung. Die Frau kann dann mit dir spielen, wie es ihr beliebt. Und wenn sie abhaut, hast du nichts mehr in deinem Leben. Denn dann hast du alles verloren.

Du kennst das: Irgendein Freund von dir hat auf einmal eine Freundin und du hörst nichts mehr von ihm. Er hat immer Ausreden, warum er jetzt nicht mit dir weggehen kann. Wohin diese Beziehungen führen, weißt du selber. Entweder macht die Frau irgendwann Schluss, oder der Typ hat nach einer kurzen Zeit überhaupt nichts mehr zu melden in seinen eigenen vier Wänden.

 

Dein Maximilian