Altersunterschied – Männer stehen auf junge Frauen. Und wer ist schuld?

Altersunterschied, junge schöne Frau

Ein gewisser Altersunterschied ist in den meisten Beziehungen vorhanden. In der Regel ist der Mann älter als die Frau. So ist es nun mal. Es liegt in unserer Natur. Doch im aktuellen feministischen Gender-Wahn unserer Gesellschaft wird sogar das kritisiert. Der Grund für die Kritik ist lächerlich. Aber schau Dir das kommende Video einfach selber an und lass mich wissen, was Du denkst.

Männer wollen keine ältere Frauen. Woran liegt das? Natürlich wieder mal am Sexismus. Das denkt sogar die 78jährige Mechthild Grossmann, die bei der Süddeutschen Zeitung eine Kolumne hat.

Diese Frau kann natürlich denken, was sie will. Das Problem liegt allerdings darin, dass diese Meinung mittlerweile sehr verbreitet ist in unserer Gesellschaft. Überall wird Ungerechtigkeit gegenüber Frauen gesehen. Für jede Ungleichheit werden Männer beschuldigt. Doch eine Sache ist absolut aus dem Blickwinkel verloren gegangen.

Gleichberechtigung heißt nicht Gleichheit!

Ja, es gibt Altersunterschiede bei Paaren. Und ja, in den meisten Partnerschaften ist der Mann älter als die Frau. Dem widerspreche ich überhaupt nicht. Aber die Gründe dafür liegen nicht im Sexismus. Die wahren Gründe erkläre ich in diesem Video. Viel Spaß.

Alte Männer, junge Frauen

Die 78jährige Kolumnistin des Süddeutsche Zeitung Magazins, Mechthild Grossmann, regt sich in ihrem Artikel „Alte Männer, junge Frauen“ über den ach so schrecklichen gesellschaftlichen Missstand auf, dass in so vielen Beziehungen der Mann wesentlich älter ist als die Frau.

Dieser Artikel wurde mir von einem meiner Follower zugeschickt. Ein gutes Thema, zu dem ich Euch gerne meine Meinung erzähle. Erschreckend finde ich dabei, dass diese 78jährige Frau immer noch nichts gelernt hat und ihre Weisheit aus den aktuellen Mainstream-Medien zu schöpfen scheint.

Im Folgenden werde ich einige Passagen aus ihrem Artikel zitieren und kommentieren.

Alte Männer, junge Frauen

Im Altersunterschied der Paare zeigt sich die gesellschaftliche Ungleichheit ?

„Was mich rasend wütend macht, ist die gesellschaftliche Ungleichheit. Wie oft sieht man bitte junge Männer mit alten Frauen Arm in Arm aus der Oper schlendern? Eben. Ich will gleiches Recht für alle.“

Es existiert keine gesellschaftliche Ungleichheit. Beide Geschlechter haben vollkommen freie Wahl, wen sie als Partner aussuchen. Frauen suchen sich dabei aus freien Stücken etwa zehn Jahre ältere Männer aus. Das Gegenteil ist nun mal eher unüblich und kann schon als Fetisch bezeichnet werden. Denn es entspricht nicht unserer Natur.

Frauen suchen sich Männer mit hohem Status, mit einem höheren Erfahrungsschatz und einer höheren Intelligenz aus. Genauer erkläre ich das Thema in meinem Video „Beziehung auf Augenhöhe? Schon klar“.

Wenn es eine Frau gibt, die es gerne anders hätte – bitteschön. Niemand hindert sie daran, sich einen jungen Lover zu angeln, wenn sie einen findet, der auf sie steht. Das gibt es natürlich auch.

Alles, was ältere Männer so begehrenswert macht – Lebensweisheit, Reife, innere Ruhe – haben ältere Frauen ja genauso.

Es stimmt. Ältere Frauen haben mehr Lebensweisheit, Reife und innere Ruhe als jüngere Frauen. Aber was Frauen an Männern anziehend finden, interessiert Männer an Frauen sehr wenig. Männer finden Frauen interessant, die Jugendlichkeit ausstrahlen. Die Geschlechter reagieren nun mal auf verschiedene Schlüsselreize.

Dass es nur auf eine Weise zu Beziehungen mit großem Altersunterschied kommt, muss also allein an Rollenbildern und Schönheitsidealen liegen.

Und da liegt der Fehler, den heutzutage viele Menschen, insbesondere Feministinnen, machen. Alles wird als Folge sozialer Konstrukte gesehen. Die Biologie wird außer Acht gelassen. Seltsam nur, dass dieses soziale Konstrukt in allen Kulturen auf der ganzen Welt genauso stattfindet. Wer kann mir eine Kultur zeigen, in der es die Norm ist, dass eine Frau einen jüngeren Mann heiratet und ihn aushält? Das gibt’s nicht.

Alte Männer vs. Alte Frauen

Wie kann es sein, dass graue Strähnen bei Männern anziehend wirken und bei Frauen ein Grund sind, nachzufragen, ob man nicht mal zum Frisör gehen möchte? Es ist so ungerecht.

Es ist ganz einfach. Grauen Strähnen zeigen bei einem Mann Erfahrung. Und das finden Frauen anziehend. Und bei einer Frau symbolisieren graue Strähnen Alter, was Männer abstoßend finden. Ja, die Natur ist ungerecht. Es ist auch nicht gerecht, dass Männer immer dem Druck unterliegen, der Besserverdienende sein zu müssen und ständig um einen hohen sozialen Status kämpfen müssen.

Altersunterschied zwischen Frauen und Männern

Frauen haben ein Haltbarkeitsdatum

Die Gesellschaft verhält sich so, als klebte auf der Stirn von Frauen ein Haltbarkeitsdatum. Und das ist recht schnell überschritten. Fürchterlich ist das.

Das tut es. Die Frau hat ein Haltbarkeitsdatum, und das hängt mit ihrer Fruchtbarkeit zusammen. Wenn eine Frau nicht mehr fruchtbar ist, dann ist sie biologisch für den Mann uninteressant.

Deswegen hat die Natur es auch eingerichtet, dass Frauen viel drastischer altern als Männer, und sehr schnell unattraktiver werden als Männer. Schau Dir mal 40jährige Männer an. Die meisten Männer sind mit 40 noch super attraktiv, auch für junge Frauen. Bei mir zum Beispiel sieht man noch nicht so große Alterserscheinungen. Sie sind auch nicht so störend für die Optik.

Und dann schau Dir mal 40jährige Frauen an. Die Natur will Männern damit sagen „Lass die Finger davon. Diese Frau kann Dir keine Nachkommen mehr schenken“. Ein Mann hingegen kann bis ins hohe Alter einer Frau Nachkommen schenken. Genau deswegen ist es vollkommen egal, wie alt der Mann ist, und überhaupt nicht egal, wie alt die Frau ist.

Wenn der Altersunterschied in die andere Richtung geht

Ich habe mich über die Schlagzeilen über Emmanuel Macron und seine Frau Brigitte so geärgert. Diese Frau hat in ihrem kleinen Finger mehr Stil als sich die meisten Frauen in einer Lebenszeit antrainieren können. 

Ob eine Frau Stil hat oder nicht, ist vollkommen unerheblich für die biologische Fortpflanzung. Deswegen ist es auch so ungewöhnlich, wenn ein Mann mit einer älteren Frau zusammen ist. Und wenn etwas selten ist, dann wundern sich die Menschen eben darüber. Ist man dazu noch ein prominentes Paar, dann stürzen sich die Medien gerne auf diese Geschichte.

Es ist genauso ungewöhnlich, wenn zwei Menschen verschiedener Rassen zusammen sind. Man sieht zum Beispiel selten einen schwarzen Mann mit einer weißen Frau zusammen. Es kommt vor, aber es ist selten.

Liebe entwickelt sich vollkommen organisch und natürlich. Auf der Partnersuche folgen wir einfach unseren Präferenzen. Und diese sind nun mal so, dass ein gewisser Altersunterschied zwischen Mann und Frau die Norm ist. Wenn ein Mann auf ältere Frauen steht oder eine Frau auf jüngere Männer, dann nur zu. Es gibt in unserer Gesellschaft keine Einschränkungen. Ob jung, alt, schwarz, weiß, groß, klein, hetero, homosexuell, transsexuell, monogam, polygam – Du kannst heutzutage alles leben, was Du willst.

Was ist Deine Meinung zum Altersunterschied zwischen Frauen und Männer?

Wie immer, interessiert mich auch zu diesem Thema Deine Meinung und Deine Erfahrung. Wie groß ist der Altersunterschied zwischen Dir und Deiner Freundin? Könntest Du Dir vorstellen, mit einer älteren Frau zusammen zu sein, oder warst Du vielleicht sogar schon mal mit einer zusammen? Schreibe mir unten in die Kommentare.

Dein Maximilian

  • Eine graue Strähne ist abstoßend? Ihren Blick auf die Welt möchte ich nicht haben. Was für ein einfach gestricktes Verständnis von Schönheit. Ich bin 30, ohne graues Haar, und schlage mich noch oft mit den hilflosen Kontaktversuchen von älteren – offensichtlich realitätsfernen – Männern, mit dem Tiefgang einer Pfütze herum. Nach deinem Artikel freue mich schon jetzt darauf, von Männern wie Dir in 10 Jahren nicht mehr behelligt zu werden! Ein Lichtblick. Übrig bleiben dann die Menschen, die es wert sind und wissen, welche Werte im Leben zählen.

    • Warum färben sich Frauen dann die Haare und geben unmengen an Geld dafür aus jünger auszusehen? Die Realität ist hart. Aber auch für Männer.. Männer werden dafür ab einer gewissen Größe oder geringen Einkommen von Frauen gnadenlos aussortiert… Also ihr seid keinen Deut besser. Eher noch oberflächlicher.

      • Das klingt verbittert und wütend. Die Wahrscheinlichkeit als oberflächlicher Mann an eine ebenso oberflächliche Frau zu geraten ist recht hoch. Außerhalb dieser Bubble gibt es aber eine ganze Menge Menschen, die nach ganz anderen Kriterien Ausschau halten. Sucht man aber selbst nur nach jungen, aufgehübschten Gesichtern oder tollen Gehältern und Sixpack, ist man für diese Menschen wohl unsichtbar. Die tollsten, wärmsten und interessantesten Menschen entgehen einem dann. Daher freu ich mich nach deinem Artikel schon jetzt auf die 40. Die oberflächlichen Männer sortieren sich ja dann von ganz alleine aus. Jetzt muss ich das noch mühevoll aussortieren. Aussortieren nicht nach Körpergröße und Einkommen, sondern nach Aufrichtigkeit und Charakter.

  • Spoiler Alert! Wir sind alle oberflächlich.. Das steckt in unseren Genen und macht Sinn. Aber lebe mal weiter in Deiner zuckersüßen Traumwelt. Ich rate Dir „Jetzt“ schnellstens einen Mann zu finden, denn zusammen alt werden ist für Männer was anderes, da nehmen wir das altern der Frau in Kauf, weil wir sie lieben. Aber mit 40 einen neuen Partner finden .. Viel Glück 😉

  • Spätestens mit 50 sollte dein Selbsterhaltungstrieb sich weniger auf geile Gene für deine Nachkommen konzentrieren als auf „wer ist so nett und wischt mir mit 80 den faltigen Hinteren ab?“